Literaturhinweise

 

Das Organ der GSS sind die Berichte des Otto Hug Strahleninstituts, diese wissenschaftlichen Publikationen sind zu finden unter www.oh-strahlen.org und erhältlich über die Geschäftsstelle der GSS.

 

Zahlreiche Artikel von Mitgliedern über verschiedene Themen des Strahlenschutzes und Probleme der Atomenergie sind in der Zeitschrift Strahlentelex zu finden, siehe www.strahlentelex.de.

 

 

 

Gefahren ionisierender Strahlung


Zur Änderung der Strahlungswichtungsfaktoren bei Neutronen- und Protonenstrahlung durch EURATOM-Richtlinie 59/2013 (Grundlage des neuen Strahlenschutz-Gesetzes):

 

 


Bei folgenden Publikationen war die GSS Mitherausgeberin:

 

Dersee, T., Dieckmann, H. u.a.: Die Elbmarschleukämien - Stationen einer Aufklärung. Dokumentation. Herausgeber: BI gegen Leukämie in der Elbmarsch, Ges. f. Strahlenschutz e.V., IPPNW. Marschacht, Dez. 2006, 16 S. Zum Download:

 

 

Pflugbeil, S., Paulitz, H., Claußen, A., Schmitz-Feuerhake, I.:

Gesundheitliche Folgen von Tschernobyl. 20 Jahre nach der Reaktorkatastrophe. Herausgeber: IPPNW und Ges. f. Strahlenschutz e.V. Berlin, April 2006, 76 S. Zum Download:

 

 

Dersee, T., Dieckmann, H., Köhnlein, W., Kuni, H., Lengfelder, E., Pflugbeil, S., Schmitz-Feuerhake, I.: Brustkrebsfrüherkennung Ja, Reihenuntersuchung mit Mammographie Nein! Abschied vom Wunschdenken, Nachdenken über neue Strategien. Berichte des Otto Hug Strahleninstituts, Bericht Nr. 23, Dezember 2001. Zum Download:

 

 

Immer noch aktuell:

 

1. Detmolder Leitlinien zum Strahlenschutz (1998). Zum Download:

 

 

2. GSS zu CASTOR-Transporten (1998). Zum Download:

 

 

 

Beachten Sie auch die Hinweise und Links unter den Punkten Materialien zu Kongressen und Schriften von Mitgliedern.